120 269-6 (Taigatrommel)

Die Baureihe V 200 der Deutschen Reichsbahn war eine Baureihe von dieselelektrischen Lokomotiven. Sie ist die von der Lokomotivfabrik Luhansk für die DDR gebaute Variante der sowjetischen Bauart M62. 1970 erhielt sie die Serienbezeichnung V 120 und ist wegen ihrer Lautstärke (die ersten 177 ausgelieferten Loks besaßen keinen Schalldämpfer) als "Taigatrommel" oder "Stalins letzte Rache" bekannt geworden.
Ein 14D40-Zweitakt-V-Dieselmotor mit zwei Turboladern und Rootsgebläse ist das Herzstück dieser Lok. Die Leistung beträgt 1470 kW bei einer Drehzahl von 750 U/min.
Die Lok war von Anfang an für den schweren Güterzugdienst vorgesehen. Da sie keine Zugheizung besaß, wurde sie nur gelegentlich während der Sommermonate vor Personenzüge gespannt. Die Höchstgeschwindigkeit lag zugunsten der Zugkraft bei 100 km/h.

Baureihe: 120 (DR); 220 (DB)
Bauart: Co'Co'
Treibraddurchmesser: 1.050 mm
Dienstmasse: 115,1 t
Baujahre: 19661975
Produzierte Stückzahl: 378

«« Start | « Übersicht Dieselloks | weiter »